Weihnachts-Botschaft

Hallo ihr Lieben,

 

 

 

seid ihr auch noch nicht so richtig in Weihnachts-Stimmung?

 

Fragt ihr euch auch manchmal, was das überhaupt sein soll?

 

Haben die leider sehr häufig kommerzialisierten Rituale überhaupt noch etwas mit der eigentlichen Energie der geweihten Nacht zu tun?

 

 

 

Was geschah denn in der Heiligen Nacht?

 

Wie auch immer es genau ablief, ist wohl nicht so entscheidend wie das, was dabei geschehen ist in uns und für uns alle.

 

 

 

Auf meiner persönlichen Suche nach der Weihnachts-Botschaft, habe ich für mich ein paar Aspekte entdeckt, die ich (durchaus mit viel Humor) gerne mit euch teile.

 

Gerade jetzt, wo die Energien der Liebe und des Getragenseins im Leben sich sehr gut erden lassen und der Emotionalkörper derzeit intensive Reinigung von altem Zweifel und Gefühlen der Unzulänglichkeit und Ohnmacht erfährt.

 

 

 

"Da ist etwas Pures und Göttliches auf die Erde begleitet worden und hat im menschlichen Körper das Licht der Welt erblickt - und das unter ganz schön erschwerten Umständen.

 

 

 

Was bedeutet das für mich?

 

 

 

Botschaft eins: Verzweifle nicht - egal wie widrig sich dir das Außen gerade präsentiert.

 

Maria hatte unter heutigen Vorstellungen wohl die schlimmsten Bedingungen, um zu entbinden.
Kein Hospital voller Ärzte, kein sauberes Bett, Badewanne, Wärmelampe, Hebamme für Vor- und Nachsorge ...

 

Du liebe Güte, was da aus heutiger Sicht alles hätte schieflaufen können! Der Heiland im Geburtskanal stecken bleiben und dann keine Not-OP möglich. Mutter und Kind ... gar nicht auszudenken. Katastrophe!
Was auch immer es war, damit es so kam, wie es kam (Seelenplan, Göttliche Absicht etc.) - da war auf alle Fälle von menschlicher Seite ganz viel Entschlossenheit, Vertrauen, Hingabe, Liebe und Geborgenheit mit im Spiel.

 

Und der Rest geschah.

 

 

 

Botschaft zwei: Wunder geschehen - oft gerade da, wo man überhaupt nicht damit rechnet.

 

Wodurch können Wunder geschehen? Ist das ein Geschenk für Privilegierte? So etwas wie ein Lottogewinn? Kann man sie selbst "machen"?
Es ist wohl die absichtslose Absicht, das sich Hingeben in das, was gerade in diesem gegenwärtigen Augenblick ist, nicht hadern oder aufgeben, atmen...

 

Atmen ist wie ein Gebet. Ist es ein Gebet der Ruhe, Stille, Hingabe? Oder ist es Panik, Wut über Ungerechtigkeit, Schmerz...?

 

Es ist erstaunlich, zu was wir Menschen in den unangenehmsten Situationen fähig sein können und oft trauen wir uns das gar nicht zu.

 

Ich glaube, Maria hatte ganz viel Gelassenheit, Ruhe und Hingabe in sich und möglicherweise auch keine festen Vorstellungen von dem, wie genau ihre Niederkunft stattfinden sollte. Das heißt, zu genaue Vorstellungen können uns manchmal einen Strich durch die Rechnung machen - wenn's dann nämlich irgendwie doch anders kommt und wir dann am Ende auch noch glauben, dass wir etwas falsch gemacht haben, weil unsere Manifestation nicht eingetroffen ist. Ich bin überzeugt, die Heilige Mutter hat nicht mit sich geschimpft oder gar ihren Joseph heruntergeputzt dafür, dass sie in einem Stall gelandet ist.

 

 

 

Botschaft drei: Hab' Vertrauen in dich und in deine Wahrnehmung!

 

Man muss nicht reich sein oder "perfekt" und super ausgebildet, intelligent, VIP etc., sondern - egal wie man ist - mit dem Herzen wahrnehmen und sich berühren lassen - ganz besonders von dieser Kraft der Liebe, die alles heilt und absolut bedingungslos ist. So wie der Blick des Christuskindes. Damit hat Jesus uns alle berührt und ins Leben gerufen.
Damals ist da wohl sprichwörtlich die Zeit stehen geblieben und alles hat den Atem angehalten ... Zeichen wurden sichtbar und die Hirten, Magier, Priester, Kinder etc. folgten ihrer Intuition.

 

 

 

Botschaft vier: Familie sind nicht nur die Menschen, durch die man geboren und mit denen man aufgewachsen ist, sondern alle Menschen, die im Zeichen der Liebe zusammenkommen.

 

Was für eine genial große Familie wir doch sind!!! Wo wir hingehen und voller Liebe uns anderen Menschen zuwenden und diese mit ihrem Herzen bereit sind zu spüren und überall, wo wir sind und Menschen auf uns zukommen, die voller Liebe sich uns zuwenden - sind wir nicht allein, sondern werden an diese große Familie erinnert. Also ist Weihnachten ein Fest für die Familie, die überall sein kann!!!

 

 

 

Botschaft fünf: Geschenke können die unglaublichsten Dinge sein!

 

Unglaublich, weil das, was man geschenkt bekommt, eigentlich egal ist! Wir können die Geste der Liebe wahrnehmen (und durchaus Gesten der Verpflichtung als solche ablehnen - was aber die Geschenke-Industrie so kurz vor Weihnachten gar nicht freuen würde!) und diese Liebe tausendfach aus unserem Herzen heraus jubeln lassen. Geteilte Liebe vertausendfacht sich (mindestens!!!!!).
Jesus hat damals viele Geschenke erhalten (und damit sind jetzt nicht die teuren der Heiligen Drei Könige gemeint), sondern die derjenigen, die einfach zu ihm kamen und sich freuten, berührt waren, glücklich und voller Frieden. Und diese Geschenke hat er vertausendfacht (verhunderttausendfacht, vermillionenfacht ...).

 

Aber noch ein kurzer Abstecher zu den Geschenken der Heiligen Drei Könige oder sollte ich besser sagen, der Heiligen Magier?
Ich bin gefragt worden und habe mich das als Kind auch schon mal gefragt, warum sie ihm denn nicht einen Palast geschenkt haben oder wenigstens ein Bett statt Krippe hingestellt haben. Wäre doch ganz hilfreich gewesen und so. Hm! Also, er hat ja Gold bekommen, damit hätte Maria ihm ja dann ein Bett kaufen können ...
Aber vielleicht brauchten sie das ja gar nicht?

 

Vor vielen Jahren, als ich noch in der Ausbildung war, besuchte ich ein Seminar über reformpädagogische Schulkonzepte.

 

Die erste Frage, die die Vortragenden uns damals gestellt haben, war:

 

Was glaubt ihr, braucht ein Baby, um zu leben?

 

Es kamen ein Haufen Dinge (Essen, Wärme, Kleider, Bettchen, Kinderwagen ...).

 

Die Antwort war sehr wachrüttelnd.

 

Ein Baby braucht zum Leben nur eins: Liebe!!!

 

Alle anderen Faktoren sind deswegen natürlich nicht ganz unwichtig ... zumindest Essen und Körperwärme, aber ohne die Liebe wird es nicht leben, bestenfalls überleben, aber das auch nicht gut.

 

Jesus hatte also alles, was wirklich wichtig war: Die bedingungslose Liebe seiner Mutter (und - da ich selbst mein Kind haptonomisch begleitet habe - reicht aus der Kategorie "Was braucht ein Baby, um zu überleben?" die Muttermilch und Körperwärme - deshalb stelle ich mir auch vor, dass Maria Jesus nicht einfach abgelegt hätte, aber das ist mein persönlicher Filter ;-).)

 

Wir haben ALLE so viel Liebe zu verschenken, da reicht einfach das Da-Sein (egal wie weit man weg ist).

 

 

 

Botschaft sechs: Du kannst die Welt verändern!

 

Jesus hat gesagt (und wenn er es nur in den Mund gelegt bekommen hat, macht das für mich auch keinen Unterschied): Das alles, was ich tue, könnt ihr auch tun ... und noch viel mehr!

 

Das glaubst du nicht? Kann ich nachvollziehen, denn beim Über's-Wasser-Laufen bin ich bislang auch kläglich gescheitert.

 

Aber ich bin zutiefst überzeugt davon, dass es einen Riesen-Unterschied macht, ob ich mich wegen diesem Scheitern an Dingen, die ich eh für unmöglich halte (zumindest im Moment noch), als Versager verurteile. Oder ob ich mich entscheide, dass ich mich auf die Dinge fokussiere, die ich von Herzen gerne tue, bei denen ich sicherlich auch scheitere, aber so eine unendliche Erfüllung finde, sie immer und immer wieder zu tun und weiter dranzubleiben. Vielleicht ist es für mich eben nicht das Über's-Wasser-Gehen, sondern das Begleiten von Menschen und die Licht-Essenzen. Dafür habe ich mich jedenfalls mit voller Hingabe entschieden und weiß, dass JEDER so ein Besonderes in sich trägt - einen Schatz, der die Welt mit verändert, weil er existiert und in die Welt getragen wird.

 

Hab den Mut, dich und dein Besonderes ernst zu nehmen!

 

Das bedeutet nämlich, frei zu sein von Vergleich, der in Selbstverurteilung mündet.

 

Das bedeutet auch, frei zu sein, sich selbst liebevoll anzusehen und zu sagen, du machst das, weil es dir wichtig ist und dich erfüllt! Und nichts anderes zählt!!!

 

Das bedeutet vor allem, dass du frei bist von dieser lähmenden Ohnmacht etwas falsch zu machen, zu versagen oder nicht gut genug zu sein - DENN DICH GIBT ES AUF DER GANZEN WELT NUR EIN EINZIGES MAL - DU BIST WERTVOLL!!!"

 

 

 

So, und jetzt wünsche ich euch die allerschönste Heilige Nacht (für mich hat sie irgendwie schon jetzt begonnen) und freue mich, wenn wir uns bald mal umarmen können - wenn nicht persönlich, dann tue ich es hier schon über die Ferne!

 


**************************

 

Und weil ich euch auch von meinen Neuigkeiten erzählen wollte, tue ich das hier ganz kurz noch:

 

*************************************************

 

Es gibt eine neue Essenz:

 

Die Geschenke des Christuskindes

 

Sie hilft uns sehr, dieses Besondere in uns wahrzunehmen, freudvoll zu entdecken und auszuloten.

 

Sie unterstützt uns beim Ausstieg aus alten Machtstrukturen und begleitet uns dabei, in die Freiheit von Ohnmachts- und Lähmungsgefühlen zu gelangen, Versagens-Ängsten ins Gesicht zu blicken und als "manipulative Energie von außen" auch dorthin wieder zurückfließen zu lassen, wo sie herkam.

 

Sie enthält einen Regenbogen-Fluorit, einen Regebogen-Labradorit, 999-Gold, ätherische Weihrauch-Öl und Myrrhe-Öl.

 

Das ist somit also auch die erste Essenz, an der sich Schnuppern lohnt (der Flakon ist deshalb auch zum Öffnen).

 

Entweder bei mir hier direkt bestellen oder im Shop.

************************************************

 

Außerdem channele ich für dich deine
Persönlichen Zeichen 2018.

 

Dies sind Impulse deiner Seele, die dir auf deinem Weg der Entfaltung Unterstützung und Begleiter sind.

 

Sie sind im Einklang mit deinem Lichtkörper und deiner Aura erstellt.

 

Mehr Info hier!

 

*************************************************

 

Am kommenden Freitag, den 8. Dezember 2017, 17-19 Uhr findet das
Weihnachts-Heilenergie-Feld statt.

 

Wir werden in all die Wunder eingehüllt und auf unser Besonderes ausgerichtet, um für 2018 all das Lichtvoll-Gute anzuziehen, das unsere Seele sich wünscht.

 

Anmeldung und Infos hier

 

oder direkt per E-Mail info@luminas-licht.de

 

******************************

 

Alles, alles Liebe und wunderbare Weihnachten,

 

 

 

eure

 

 

Regina Lumina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0